V-Zug: EBIT hat sich per Ende Juni deutlich verschlechtert

Das EBIT des Schweizer Hausgeräteherstellers V-Zug Gruppe, Zug, ist im ersten Halbjahr 2022 um 34,0 Mio sfr auf 4,3 (Jan.-Juni 2021: 38,3) Mio sfr eingebrochen. Das Unternehmen begründet dies mit Kostensteigerungen und der knappen Verfügbarkeit von Vorprodukten insbesondere bei Elektronikkomponenten wie Mikrochips. ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -