UPM hat um rund 20 % weniger Sperrholz verkauft

Alle Geschäftsbereiche haben von höheren Absatzpreisen profitiert

Im dritten Quartal 2022 ist der Sperrholzabsatz der finnischen UPM-Kymmene Corp., Helsinki, gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund ein Fünftel auf 140.000 (Juli-Sept. 2021: 168.000) m³ gesunken. Die im Vorquartal erreichten 168.000 m³ wurden um 17 % unterschritten. Nach der im März erfolgten Stilllegung des russisc...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktpreise

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -