Schmidt kann Corona-Einbußen nicht gänzlich ausgleichen

Der Produktionsumsatz der französischen Schmidt Groupe SAS, Lièpvre, hat im Geschäftsjahr 2020 um 6 % auf 564 (2019: 603) Mio € nachgegeben. Das Unternehmen begründet den Rückgang mit den Auswirkungen der Corona-Krise in Frankreich. Während die in Türkismühle ansässige deutsche Tochtergesellschaft Schmidt ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -