Jeld-Wen willigt in Verkauf des Werks Towanda ein

Das Unternehmen verzichtet damit auf Schritt in die letzte Berufungsinstanz

Der US-amerikanische Fenster- und Türenhersteller Jeld-Wen Holding Inc., Charlotte/North Carolina, will sich nicht länger gegen den Zwangsverkauf seines Doorskin-Werks Towanda/Pennsylvania stellen. Wie das Unternehmen am 2. August 2021 in seinem Halbjahresbericht mitgeteilt hat, soll der Veräußerungsprozess ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -