HeveaBoard muss Verlust für Möbelgeschäft ausweisen

Trotz Corona-bedingter Produktions- und Absatzeinbußen konnte der Geschäftsbereich „Particleboards“ des malaysischen Holzwerkstoff- und Zerlegtmöbelherstellers HeveaBoard Bhd, Gemas/Negeri Sembilan, seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 14,9 % auf 146,3 (2020: 127,3) Mio Ringgit bzw. umgerechnet rund 35,0 Mi...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktpreise

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -