Hasslacher: Vorerst keine Investitionen mehr in Russland

Die österreichische Hasslacher-Gruppe, Sachsenburg, hat alle laufenden Investitionen bei der russischen Tochter OOO Hasslacher Les in Malaya Vishera/Oblast Nowgorod, gestoppt. Das am Standort geplante BSH-Werk mit einer Kapazität von 50.000 m³/Jahr wird damit bis auf Weiteres nicht realisiert. Der Bau des Werkes war...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -