Drax steigert EBITDA im Bereich Pellets auf 45 Mio £

Deutlich höhere Kosten sowie Abschreibungen und Amortisationszahlungen

Der britische Energiekonzern Drax Group plc., London, hat im ersten Halbjahr 2022 insgesamt 2,0 (Jan.-Juni 2021: 1,3) Mio t Pellets produziert. Der Anstieg um knapp 54 % resultiert im Wesentlichen aus den bereits im Vorjahr erfolgten Übernahmen und Beteiligungen von bzw. an Pelletproduzenten in Nordamerika, einem Ka...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -