Banken stoppen M&A-Prozess bei Rettenmeier

Deutliche Ergebnisverbesserungen im Geschäftsjahr 2013 sowie im Vergleich dazu unzureichende Kaufpreisangebote veranlassen den bei der Rettenmeier Holding AG, Wilburgstetten, beteiligten Bankenpool dazu, den bereits seit Mitte 2013 laufenden M&A-Prozess bis auf Weiteres zu stoppen. Nach Unternehmensangaben wird ein ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -