BaFin verhängt Geldstrafe von 11,3 Mio € gegen Steinhoff

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin, Bonn und Frankfurt/Main, hat am 4. Juli 2022 gegen die Steinhoff International Holdings N.V., Amsterdam, eine Geldbuße in Höhe von 11,290 Mio € festgesetzt. Die BaFin begründet ihre Entscheidung mit Verstößen gegen das Wertpapierhandelsgesetz und Ordnungswid...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -