ZPR modernisiert Hackschnitzel-Lager

Die Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal (ZPR) investiert in Blankenstein bis zum Ende des dritten Quartals 2015 rund 20 Mio €. Wesentliche Maßnahmen sind dabei der Bau eines weitgehend automatisierten Lagerplatzes für Hackschnitzel sowie eine Erweiterung der Eindampfanlage zur Herstellung von Brennlauge. Das Lager für Fremdhackschnitzel wird dabei um einen Rund-Pile mit zugehöriger Mechanisierung und Transportanbindung erweitert. Damit soll der Hackschnitzelumschlag künftig weitgehend automatisiert ablaufen. Die in Blankenstein bestehende Lagerkapazität für Hackschnitzel in Höhe von rund 160.000 m³ wird sich durch die Investition kaum verändern. Nach Angaben von ZPR-Geschäftsführer Leonhard Nossol sollen die Anlagen bis Mitte 2014 bestellt und noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die Maßnahmen sollen dann bis zum Ende des dritten Quartals 2015 abgeschlossen werden.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -