Södra erweitert Zellstoffwerk in Värö

Mit einem Investitionsvolumen von rund 4 Mrd skr erhöht die schwedische Södra die Kapazität ihres Zellstoffwerkes am Standort Värö von bislang 425.000 t auf künftig 700.000 t/Jahr. Neben Investitionsmaßnahmen zur Kapazitätserweiterung sind auch Investitionen vorgesehen, um die Energieeffizienz des Werk zu steigern. Unter der Voraussetzung, dass die für die Erweiterungsinvestition notwendigen Genehmigungen zeitnah erteilt werden, rechnet Södra mit einer Inbetriebnahme des erweiterten Zellstoffwerkes im Verlauf des dritten Quartals 2016.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -