RZ Ökostrom beauftragt Urbas mit Kraftwerksbau

Bereits im Februar hat die RZ Ökostrom Vöcklamarkt mit Sitz in Wolfsberg den Anlagenhersteller Urbas mit der Lieferung eines Biomasseheizkraftwerks für den Standort Vöcklamarkt beauftragt. Die Auftragsvergabe an Urbas war zwar bereits seit längerem vorgesehen, im Februar waren allerdings erst die für das rund 20 Mio € teure Projekt notwendigen Finanzierungsvereinbarungen abgeschlossen worden. Das Kraftwerk mit einer Leistung von 27 MW thermisch und 8 MW elektrisch soll im Dezember in Betrieb gehen. Dort werden dann jährlich bis zu 56.000 t atro Rinde und Resthölzer des benachbarten Sägewerks der Vöcklamarkter Holzindustrie (VM-Holz) verbrannt. Während der produzierte Strom ins Netz eingespeist wird, soll die Wärme für die Trockenkammern von VM-Holz sowie für das bereits im April 2013 in Betrieb genommene Pelletwerk von RZ Pellets Vöcklamarkt genutzt werden. Bislang wird der ebenfalls von Urbas gelieferte Bandtrockner des Pelletwerks über eine bestehende Heizanlage mit Wärme versorgt, die von VM-Holz von der Vorgängergesellschaft Theresia Häupl übernommen worden war. Die von dem neuen Biomasseheizkraftwerk in größerem Umfang künftig zur Verfügung gestellte Wärme ermöglicht eine Erweiterung des Pelletwerks.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -