|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Lenzing wird Lieferketten mit Blockchain überprüfen

17.05.2019 − 

Der österreichische Faserproduzent Lenzing wird künftig für die Rückverfolgung von Lieferungen Verfahren der Blockchain einsetzen. Die bislang unter anderem von Konzernen zur Überwachung von Finanztransaktionen genutzte und vielfach im Zusammenhang mit Kryptowährungen bekannt gewordene Technologie will Lenzing sowohl auf Ein- als auch auf Verkaufsseite verwenden. Dabei wird Lenzing mit dem in Hongkong ansässigen Technologieunternehmen TextileGenesis zusammenarbeiten. In den kommenden Monaten werden Lenzing und Textile Genesis mehrere Pilotprojekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette umsetzen. Für Konsumenten wird ab 2020 eine Internetplattform zur Verfügung stehen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − KaiCell hat Vorvertrag für Grundstückskauf abgechlossen

Brüning: Springer und Warnke erhalten Prokura  − vor