|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Enviva hat Genehmigung für Pelletwerk in Epes erhalten

03.12.2019 − 

Der US-amerikanische Pelletproduzent Enviva Partners hat die erforderlichen Genehmigungen zum Bau eines Pelletwerk mit einer Startkapazität von 700.000 t/Jahr im Port of Epes Industrial Park erhalten; im Endausbau ist eine Erhöhung der Kapazität auf bis zu 1,15 Mio t/Jahr geplant.

Laut einer vom Unternehmen gestern veröffentlichten Mitteilung hat das Alabama Department of Environmental Management (ADEM) den Antrag der Enviva Pellets LLC zum Bau des Werkes genehmigt. Die Anlage wird demnach im Port of Epes Industrial Park in Nachbarschaft zu dem Säge- und Parkettwerk der Mannington Mills an der 790 Port of Epes Highway direkt am Tombigbee River entstehen. Der Baustart ist für das Frühjahr 2020 vorgesehen, als Bauzeit rechnet Enviva Partners mit etwa 15-18 Monaten. Insgesamt sollen in den Bau des Werkes rund 175 Mio US$ investiert werden. Epes wird nach seiner Fertigstellung das zehnte Werk des Konzerns sein.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Thermoholzhersteller Timura hat Insolvenzantrag gestellt

Ziegler Group steigt mit Tecsol ins Leimholzgeschäft ein  − vor