|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Wintersteiger hat erstmals mehr als 160 Mio € umgesetzt

15.04.2019 − 

Der Umsatz des österreichischen Spezialmaschinenherstellers Wintersteiger ist im vergangenen Geschäftsjahr erstmals über 160 Mio € gestiegen; bereinigt um Wechselkurseffekte wurde der Vorjahreswert um 6 % übertroffen. Gegenüber 2017 (+10 % auf 154 Mio €) hat sich das Umsatzwachstum damit zwar etwas abgeschwächt, die in den beiden vorangegangenen Jahren erreichten Steigerungsraten im niedrigen einstelligen Prozentbereich konnten aber erneut deutlich übertroffen werden.

Die Ergebniszahlen sind im vergangenen Geschäftsjahr erneut stärker gestiegen als der Umsatz. Das erstmals separat ausgewiesene operative Ergebnis hat nach Angaben des Unternehmens im vergangenen Geschäftsjahr um 10 % auf 8,7 Mio € zugelegt. In den beiden Vorjahren hatte Wintersteiger für das Vorsteuerergebnis Steigerungen von jeweils mehr als 30 % ausgewiesen.

Nach Angaben von Wintersteiger war die im vergangenen Jahr erreichte Umsatzsteigerung maßgeblich auf eine anhaltend positive Entwicklung im größten Geschäftsbereich „Sports“ zurückzuführen. Mit einem Plus von 10 % auf über 70 Mio € konnte dieser seinen Umsatz zum vierten Mal in Folge deutlich erhöhen. Der Geschäftsbereich „Woodtech", der unter anderem Gatter- und Bandsägen für den Holzdünnschnitt sowie Anlagen für die halb- und vollautomatische Holzoberflächenreparatur umfasst, ist dagegen stabil geblieben, nachdem im Vorjahr mit 28 Mio € ein neuer Rekordumsatz erwirtschaftet worden war.

zurück − Weinig hat neue Niederlassung in Moskau eröffnet

Bautätigkeit hat auch im März weiter angezogen  − vor