|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Stahl kehrt als Werkleiter zu Schoeller Günzach zurück

15.04.2019 − 

Hans-Joachim Stahl wird mit Wirkung zum 23. April die Werkleitung im Werk Günzach der Felix Schoeller Holding übernehmen, in dem auf den drei Papiermaschinen PM 11, PM 12 und PM 14 vor allem Dekorpapiere, Vorimprägnate und Vliespapiere hergestellt werden. Er war bereits in den Jahren 1991 bis 1998 in gleicher Position in Günzach tätig. In diesen Zeitraum fiel auch die 1993 abgeschlossene Übernahme der Dekorpapieraktivitäten der damaligen Technocell AG, die die beiden Werke Günzach und München-Pasing umfasst hatte. Nach Abschluss der Transaktion wurde das Werk Pasing stillgelegt und eine der beiden Papiermaschinen bis zum Herbst 1995 über das Projekt „Allgäu“ als PM 14 nach Günzach verlagert. In Verbindung mit nachfolgenden Optimierungsmaßnahmen war dadurch die Kapazität des Werkes Günzach verdoppelt worden.

Stahl war zuletzt Geschäftsführer bei den zum Mayr Melnhof-Konzern gehörenden Kartonherstellern Baiersbronn Frischfaser Karton GmbH und Mayr-Melnhof Gernsbach GmbH, dort aber im Frühjahr 2018 ausgeschieden. Seither ist er als freiberuflicher Projektentwickler tätig. In seiner neuen Position berichtet er an Georg Haggenmüller, Chief Manufacturing Officer der Felix Schoeller Holding.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Teknos hat Holzfarbenhändler Drywood Norge erworben

Walker und Taylor sind zu IVC zurückgekehrt  − vor