|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Stora Enso drosselt Betrieb wegen Wassermangels

12.10.2018 − 

Stora Enso hat die Produktion in dem Zellstoff- und Feinpapierwerk im schwedischen Nymölla wegen unzureichender Wasserversorgung seit vergangenem Montag teilweise stillgelegt. Nach Angaben von Stora Enso hat die diesjährige lange Trockenphase in der Region Skane zu niedrigen Wasserstände in den dortigen Flüssen und Seen geführt, darunter auch der Fluss Skräbeån sowie aus der Ivösee, aus denen das Werk üblicherweise Frischwasser bezieht.

Wie lange die Abstellungen im Werk Nymölla andauern und welche Auswirkung auf den Produktionssaustoß diese haben werden, lässt sich nach Unternehmensangaben zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schweighofer Prize künftig ausschließlich für Studierende

Umsatz im Holzbau hat im Juli um 11,5 % zugelegt  − vor