|  

Furniture Club hat Niemann als Vorsitzenden bestätigt

18.05.2018 − 

Die Mitglieder des Netwerks Furniture Club – Made in Germany haben auf ihrer Mitgliederversammlung Ende April in Hidenhausen turnusgemäß Vorstandswahlen durchgeführt. Als Vorstandsvorsitzender wurde Mark Niemann (Karl W. Niemann GmbH & Co. KG) für eine weitere Amtszeit bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Johannes Hegger (GH Hotel Interior Group) und Jan Bobe (Hästens Beds) neu hinzugewählt. Sie folgen damit auf Kai Trüggelmann (A. Trüggelmann GmbH & Co. KG) und Renate von der Eltz (langjährige Exportmanagerin bei der Musterring International Josef Höner GmbH & Co. KG) nach, die aus dem Vorstand ausgeschieden sind.

Auf der Mitgliederversammlung wurden vor allem drei Themen in den Mittelpunkt gestellt: die Auslandsmärkte Südafrika und Indien sowie das Segment Schiffseinrichtungen. In Südafrika ist für Anfang 2019 eine eigene Hausmesse in Johannesburg geplant, die von örtlichen Partnern einiger Furniture Club-Mitglieder unterstützt wird. Für Indien ist im ersten Halbjahr 2019 eine Marktsondierungsreise im Großraum Mumbai vorgesehen. Erste Kontakte vor Ort bestehen bereits. Darüber hinaus bereiten die Furniture Club-Mitglieder im Segment Schiffseinrichtung eine Teilnahme an der Leitmesse für Bau und Ausstattung von Schiffen „SMM“ vom 4. bis 7. September in Hamburg vor. Dort soll es einen Gemeinschaftsstand geben, an dem sich fünf Mitglieder beteiligen werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hüls-Gruppe schließt Verkauf von Rolf Benz an Kuka ab

Schmidt Groupe hat Produktionsumsatz erneut ausgebaut  − vor