|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Euroconstruct prognostiziert Bau-Wachstum von 2,7 %

13.06.2018 − 

Das Bauforschungsnetzwerk Euroconstruct prognostiziert für 2018 in den 19 europäischen Mitgliedsländern einen Anstieg der Bauproduktion im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 %; dies wurde auf der am 7. und 8. Juni in Helsinki durchgeführten Euroconstruct-Konferenz bekanntgegeben. 2017 hat die Bauproduktion um 3,9 % zugelegt. 2019 (+1,9 %) und 2020 (+1,4 %) sollen die Zuwachsraten noch schwächer als im laufenden Jahr ausfallen.

Nach Ländern rechnet Euroconstruct 2018 in den vier osteuropäischen Ländern mit einem überdurchschnittlichen Wachstum von 10,4 %. Am deutlichsten soll die Bauproduktion in Ungarn (+24,6 %) zunehmen, gefolgt von unterdurchschnittlichen Zuwachsraten in Polen (+9,9 %), Tschechien (+5,0 %) und de Slowakei (+4,1 %).

In Westeuropa wird ein Anstieg von 2,3 % erwartet. In Großbritannien soll die Bauleistung auf dem Niveau des Vorjahres stagnieren. In Deutschland wird mit +0,8 % nur ein geringes Wachstum erwartet. Ein stärkeres Wachstum wird unter anderem für Spanien (+4,8 %), Frankreich (+2,8 %) und Italien (+2,8 %) prognostiziert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Holzbearbeitungsmaschinen: Plus 12,8 % bei Exporten

Broadview kommt auf Pro forma-Umsatz von 680 Mio €  − vor