|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Parador geht an indischen Baustoffhersteller

12.07.2018 − 

Die Nord Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft will die im September 2016 erworbene Mehrheitsbeteiligung an dem Bau-elementhersteller Parador an den zur indischen CK Birla Group gehörenden Baustoffhersteller Hyderabad Industries Ltd. (HIL)veräußern. Beide Unternehmen haben gestern einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Mit dieser Transaktion, die noch durch die Wettbewerbsbehörden genehmigt werden muss, will Parador die nach der Ausgliederung aus der Hüls-Gruppe eingeleitete Internationalisierung weiter vorantreiben. Seit der Übernahme durch die Nord Holding hat Parador unter anderem das Projektgeschäft in Übersee ausgebaut und ein Joint Venture in China gegründet. Das von Lubert Winnecken als Geschäftsführungsvorsitzendem und Hendrik Voß geleitete Unternehmen hat zuletzt mit rund 500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 150 Mio € erwirtschaftet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Barrard zum neuen Vice President bei Tarkett bestellt

Wieser zum Geschäftsführer von Gaulhofer bestellt  − vor