|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Segezha hat Container-Terminals in Betrieb genommen

07.12.2018 − 

Die zum russischen Segezha-Konzern gehörenden Sägewerke Sokol, Onega und LDK 1 haben Ende November ihre neu errichteten Container-Terminals mit Eisenbahnanschluss in Betrieb genommen. Der chinesische Maschinenhersteller Sany hat für die Terminals Reichweitenstabler (Reach stacker) geliefert, die die mit Nadelschnittholz und Holzprodukten beladenen Container auf Eisenbahn-Flachwagen bzw. LKW-Sattelauflieger setzen. Mit den Reichweitenstablern können Container mit einem Gewicht von bis zu 45 t verladen werden. In den Bau der neuen Verladeeinrichtungen sowie den Kauf der Reach stacker und die Mitarbeiterschulung wurden nach Angaben von Segezha 250 Mio Rubel (umgerechnet rund 3,4 Mio €) investiert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schweighofer baut Biomassekraftwerk in Sachsen

Jeppson wird neuer CEO von Northwest Hardwoods  − vor