|  

Finanzinvestor Investor Partners steigt bei Störmer ein

07.12.2018 − 

Der Küchenhersteller Störmer hat heute den Einstieg der in Limburg/Lahn ansässigen Investor Partners GmbH als Investor bekannt gegeben. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Christoph Fughe und Michael Otto hatten mit der Suche nach einem Investor begonnen, da der finanzielle Spielraum von Störmer aufgrund der Mitte Juli abgeschlossenen Einführung des neuen ERP-Systems „2020 Insight" ausgeschöpft war. Durch das Ausscheiden der Familie Störmer im Frühjahr 2018 waren Unternehmensanteile frei geworden, die nun von Investor Partners übernommen wurden. Zur Höhe der von dem Finanzinvestor erworbenen Anteile hat Störmer keine Angaben gemacht. Das Management von Investor Partners besteht aus Christian Becker und Oliver Faulstich.

In den vergangenen sechs Jahren haben Fughe und Otto den Küchenhersteller neu strukturiert und die Produktionsprozesse modernisiert. Unter anderem wurde 2014 in ein Stückzahl 1 Lager/Säge-Konzept in Verbindung mit Laserbekantungsanlagen investiert. Darüber hinaus wurden über die Mitte 2014 gegründete Eschebach GmbH & Co. KG die Grundstücke, das Anlagevermögen sowie der Maschinenpark des insolventen Küchenmöbelproduzenten Brinkmeier im Zuge eines Asset Deals übernommen und der Störmer-Firmensitz und Teile der Produktion von Enger nach Rödinghausen verlagert. Um das Wachstum auch in Zukunft weiter voranzutreiben, ist laut Störmer der Einstieg eines Investors notwendig.

Störmer beschäftigt aktuell rund 190 Mitarbeiter an den beiden Standorten in Enger und Rödinghausen. Der Exportanteil des Unternehmens liegt bei rund 50 %.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Früherer Nobilia-Geschäftsführer wechselt zu Wilkhahn

Assmann beteiligt sich an Frem Group Screens Limited  − vor