|  

Küchenindustrie hat Umsatz im Februar erneut gesteigert

17.04.2018 − 

Der Umsatz der deutschen Küchenmöbelindustrie ist im Februar erneut gestiegen. Mit einem Zuwachs von 10,0 % auf 405,6 Mio € ist das Plus sogar mehr als doppelt so hoch als im Januar (+4,5 %) ausgefallen. Besonders positiv hat sich im Februar der Auslandsumsatz entwickelt, der um 13,5 % auf 157,7 Mio € zulegen konnte. Noch stärker gestiegen ist der in der Eurozone erwirtschaftete Umsatz (+17,1 % auf 122,0 Mio €). Aber auch im Inland konnte ein Zuwachs von 7,9 % auf 247,9 Mio € erzielt werden.

Kumuliert über die ersten beiden Monate hat der Gesamtumsatz der deutschen Küchenmöbelindustrie um 7,3 % auf 776,1 Mio € zugenommen. Davon entfielen 469,4 Mio € (+5,3 %) auf das Inland und 306,7 Mio € (+10,5 %) auf den Export. Der in der Eurozone erwirtschaftete Umsatz (+11,3 %) hat sich auch im Zweimonatszeitraum überdurchschnittlich erhöht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Umsatz mit sonstigen Möbeln ist im Februar gesunken

BGO: Svoboda-Übernahme scheitert an Due Diligence  − vor