|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Landgericht Prag erklärt Less für insolvent

30.04.2014 − 

Ein Sanierungsplan und eine Übernahme der Forst- und Holzaktivitäten der tschechische Less a.s. durch den Konzern Agrofert sind offenbar gescheitert. Laut tschechischen Medienberichten haben verschiedene Gläubiger dem vorgeschlagenen Sanierungsplan nicht zugestimmt. Das Landgericht in Prag hat daraufhin Less am 22. April für insolvent erklärt. Sofern nicht doch noch ein Investor gefunden sowie ein tragfähiger Sanierungsplan verabschiedet werden, droht Less die Zerschlagung. Die unter Less & Forest geführten Forstaktivitäten waren nach dem Insolvenzantrag von Less im Oktober 2012 zunächst in die Nachfolgegesellschaft Nový Forest überführt worden. Das Unternehmen sollte dem Sanierungsplan zufolge von Agrofert für 112 Mio Ckr übernommen werden. Die Agrofert Group, zu der über 200 Einzelunternehmen aus den bereichen Chemie-, Agrar- sowie Forst- und Holzindustrie mit zusammen rund 27.000 Beschäftigten zählen, hatte Mitte April ihr Übernahmeangebot zurückgezogen. Seit Mai 2013 wurden die Geschäftsaktivitäten der Nový Forest sowie der Less & Timber von einem Insolvenzverwalter geleitet. Laut den Gerichtsunterlagen beliefen sich die Verbindlichkeiten der Less Holding zum Zeitpunkt des Insolvenzantrages auf insgesamt rund 2,168 Mrd Czk und die der Konzergesellschaften auf rund 311 Mio Czk.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Precious Woods rutscht noch tiefer in die roten Zahlen

Stammholzpreise trotz Sturmholz weiter gestiegen  − vor