|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Freizeitfahrzeuge: Wieder weniger Neuzulassungen

20.08.2012 − 

Der deutliche Aufwärtstrend der ersten drei Monate bei den Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen hat sich im zweiten Quartal nicht fortgesetzt. Nach Angaben des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD) wurden im Zeitraum April bis Juni insgesamt 17.292 Reisemobile und Caravans und damit 2,3 % weniger als im Vorjahreszeitraum in Deutschland neu zugelassen. Im ersten Quartal war noch ein Plus von rund 29 % ausgewiesen worden. Dabei haben sich im zweiten Quartal vor allem die Neuzulassungen von Caravans rückläufig entwickelt. Mit 7.276 Caravans wurden 7,8 % weniger zugelassen als im Vorjahreszeitraum. Die Neuzulassungen von Reisemobilen stiegen dagegen um 2,2 % auf 10.016 Fahrzeuge an. Im gesamten ersten Halbjahr blieben die Neuzulassungen von Reisemobilen und Caravans mit zusammen 28.189 Fahrzeugen noch um 7,7 % über dem Vorjahreswert. Für Reisemobile wurde ein Anstieg um 13 % auf 16.544 Fahrzeuge ausgewiesen; die Neuzulassungen von Caravans lagen 11.645 Einheiten um 1,4 % über dem Vorjahreswert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Gericht beschließt Abwicklung von Xilofrance

Pfleiderer: Atlantik wird neuer Alleineigentümer  − vor