|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Zulassungen vor allem bei Caravans weiter gestiegen

09.04.2019 − 

Der Aufwärtstrend der deutschen Freizeitfahrzeugindustrie hat sich nach dem Rekordjahr 2018 auch im ersten Quartal 2019 weiter fortgesetzt. Laut den heute veröffentlichten vorläufigen Zahlen des Caravaning Industrie Verbands (CIVD) wurden in den ersten drei Monaten insgesamt 18.241 Freizeitfahrzeuge in Deutschland zugelassen. Dies entspricht einem Plus von 3,3 %.

Der erneute Anstieg geht allerdings hauptsächlich auf den Bereich Caravans/Wohnwagen zurück, in dem die Neuzulassungen um 9,1 % auf 6.079 Einheiten zugenommen haben. Im Einzelnen wurden im Januar +9,3 %, im Februar +25,4 % und im März +1,6 % mehr Wohnwagen als in den jeweiligen Vorjahresmonaten neu zugelassen.

Im Bereich Reisemobile ist es im Berichtszeitraum hingegen nur noch zu einem leichten Zulassungsplus von 0,7 % auf 12.162 Einheiten gekommen. Im Januar hatten die Neuzulassungen von Reisemobilen zunächst um +10,1 % zugelegt. Im Februar ist es dann aber zu einem Rückgang um -3,5 % gekommen, gefolgt von weitgehend stabilen Zulassungszahlen im März (+0,2 %).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Subtratewerk von Ziegler seit Januar im Regelbetrieb

Investor für insolvente Werner Forst- und Industrietechnik  − vor