|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Zahl der Wohnungsfertigstellungen ist um 2,6 % gestiegen

24.05.2018 − 

2017 ist die Zahl der in neuen und bestehenden Wohn- und Nichtgebäuden fertiggestellten Wohnungen gegenüber dem Vorjahr um 2,6 % auf 284.816 gestiegen. Mehr Fertigstellungen hatte es zuletzt im Jahr 2002 mit 289.600 Einheiten gegeben.

Laut den heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen lag 2017 die Fertigstellungsrate in neuen Wohngebäuden mit 245.304 Einheiten um 4,1 % über dem Vorjahreswert. Zugenommen haben die Fertigstellungen in Zwei- (+5,1 % auf 19.508 Einheiten) und Mehrfamilienhäusern (+6,7 % auf 122.841 Einheiten). Überdurchschnittlich gestiegen sind die in Wohnheimen fertiggestellten Wohnungen (+16,2 % auf 16.515 Einheiten). Mit 86.440 fertiggestellten Einfamilienhäusern wurde der Vorjahreswert um 1,5 % verfehlt. Im Rahmen von Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden sind 35.378 Wohnungen gebaut worden, ein Minus von 5,5 %.

Trotz eines Rückgangs um 7,3 % auf 347.900 Einheiten lagen die Baugenehmigungen deutlich über den Fertigstellungen. Das führte zu einem Überhang von nunmehr 653.300 genehmigten, noch nicht fertiggestellten Wohnungen. Wenn auch verlangsamt, setzte sich der seit 2008 anhaltende Anstieg des Bauüberhangs im Jahr 2017 weiter fort und erreichte den höchsten Wert seit 1999 (679.200).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Aufträge im Wohnungsbau sind um 9,2 % gesunken

Broadview will Westag & Getalit AG komplett übernehmen  − vor