|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Wintersteiger kann Umsatz und Ergebnis deutlich steigern

28.04.2020 − 

Der österreichische Spezialmaschinenhersteller Wintersteiger hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 182 Mio € erwirtschaftet. Die 2018 ausgewiesenen 160 Mio konnten damit um 22 Mio € bzw. 14 % übertroffen werden. Bereinigt um die Umsatzbeiträge von zwei zu Jahresbeginn abgeschlossenen Akquisitionen (9 Mio €) hat der Umsatz gegenüber 2018 noch um 8 % zugelegt.

Die Ergebniszahlen sind im vergangenen Geschäftsjahr erneut stärker gestiegen als der Umsatz. Das erstmals separat ausgewiesene EBITDA ist um 5 Mio € bzw. mehr als ein Drittel auf 19 Mio € gestiegen. Daraus errechnet sich eine EBITDA-Marge von 10,4 %. 2018 hatte das damals angegebene operative Ergebnis laut Wintersteiger um 10 % auf 8,7 Mio € zugelegt.

Der Geschäftsbereich „Woodtech", der unter anderem Gatter- und Bandsägen für den Holzdünnschnitt sowie Anlagen für die halb- und vollautomatische Holzoberflächenreparatur umfasst, hat im vergangenen Geschäftsjahr rund 34 Mio € und damit knapp 19 % zum Gesamtumsatz beigetragen. Das Umsatzplus in Höhe von 4 Mio € wurde laut Wintersteiger vor allem durch die zum 1. Januar erfolgte Übernahme der im Bereich mobile und stationäre Sägewerksanlagen tätigen Serra Maschinenbau erreicht. Laut einer von Wintersteiger im März 2019 veröffentlichten Mitteilung hatte Serra im Geschäftsjahr 2018 mit rund 40 Mitarbeitern einen Umsatz von 6,4 Mio € erwirtschaftet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wohnungsbaugenehmigungen 4 % über Vorjahr

ZDB rechnet mit Rückgang der Baunachfrage  − vor