|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Welsch wird Leiter von Paint and Final Assembly Systems

07.12.2018 − 

Mit der im August erfolgten Ernennung von Bruno Welsch zum CEO der Division „Paint and Final Assembly Systems“ ist es erneut zu einer Veränderung im Senior Executive Management der Dürr AG gekommen. Welsch ist indirekt auf Manfred Weil nachgefolgt, der die Division seit 2010 geleitet hatte und im Dezember 2017 aus dem Konzern ausgeschieden war. Von 2008 bis zu seiner Ernennung zum Divisionsleiter war Welsch Geschäftsführer bei verschiedenen Dürr-Tochtergesellschaften in Nordamerika, seit 2010 war er President und CEO der Dürr Systems Inc. mit Sitz in Southfiled/Michigan. Mike Boss hat diese Position mit Wirkung zum 3. Dezember übernommen. In dieser Position wird er für alle Nordamerika-Aktivitäten der Dürr-Geschäftsbereiche Paint and Final Assembly, „Application Technology“ und „Clean Technology Systems“ verantwortlich sein.

Die Division Clean Technology Systems wird seit Juli 2017 von Dr.-Ing. Daniel Schmitt geleitet, Dr.-Ing. Hans Schumacher steht schon seit dem Jahr 2010 an der Spitze der Division Application Technology. Die Division „Measuring and Process Systems” gehört zum Verantwortungsbereich des Dürr-CEO Ralf W. Dieter. Pekka Paasivaara, der seit Mitte Juni 2015 die aus der Homag Group bestehende Division „Woodworking Machinery and Systems” leitet, wird zum 1. Januar zusätzlich in den Vorstand der übergeordneten Dürr AG eintreten. Derzeit setzt sich der Vorstand aus Dieter als CEO, Carlo Crosetto als CFO und Dr.-Ing. Jochen Weyrauch zusammen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Martin hat Fertigungskapazitäten in Ottobeuren erweitert

SCM Group hat Diversified Machine Systems übernommen  − vor