|  
Sonstiges» weitere Meldungen

UPM-Kymmene weitet Sortiment von Medizinprodukten aus

20.08.2020 − 

Die Konzernsparte UPM Biomedicals der finnischen UPM-Kymmene hat mit der Markteinführung von aus Nanozellulose produzierten Medizinprodukten für Kliniken begonnen. Die Wundauflagen der Marke „FibDex“ werden in einem ersten Schritt in Finnland von dem auf Medizinprodukten ausgerichteten Handelsunternehmen Steripolar Oy vermarktet. Die Nanozellulose für die besonders bei Verbrennungen eingesetzten Wundauflagen wird aus Birke gewonnen.

Die Wundauflagen sind das erste von UPM Biomedicals hergestellte Produkt für Kliniken. Bislang hat die 2016 aus der Konzernsparte UPM Biochemicals hervorgegangene Sparte Biomedicals aus Nanozellulose besonders Produkte für die Medizin- und Pharmaforschung entwickelt und auf den Markt gebracht. Die aus der Nanozellulose hergestellten Gele kommen unter anderem in der Krebsforschung zum Einsatz.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Stube wechselt von Maersk zu Stora Enso

Prolignis nimmt zweites Werk in Melsungen in Betrieb  − vor