|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Umsatz von Kesla hat sich 2018 weiter erholt

29.04.2019 − 

Das finnische Maschinenbauunternehmen Kesla hat im Geschäftsjahr 2018 mit 45,1 Mio € den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um knapp 6 % gesteigert. Damit wurde erstmals wieder der Umsatz von 2014 erreicht, als der Hersteller von Forst- und Holzladekranen, Harvesteraggregaten, Hackern und Rückewagen ebenfalls einen Umsatz von 45,1 Mio € erzielt hat. 2015 war der Umsatz dann unter anderem aufgrund eines schwächeren Geschäfts mit Forstunternehmen in Russland um 11 % auf nur noch 40,1 Mio € gefallen.

Neben dem Umsatz hat Kesla im vergangenen Jahr auch den Vorsteuergewinn mit 1,92 Mio € nahezu verdoppeln können. Bei einem Ergebnis von 0,38 €/Aktie wurde die Dividende um 5 Cent auf 0,15 €/Aktie angehoben. Den Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit gibt Kesla mit 2,85 Mio € an. Am Ende des Geschäftsjahres waren bei Kesla 242 Mitarbeiter beschäftigt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ausnahmeregelung für Kalamitätsholz in Holzkraftwerken

Zulieferprobleme bremsen Entwicklung von Ponsse  − vor