|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Umsatz im Wohnungsbau soll 2020 um 4,8 % steigen

13.11.2019 − 

Die deutsche Bauwirtschaft rechnet 2020 im Wohnungsbau mit einer Umsatzsteigerung um 4,8 % auf rund 131 Mrd €. Dies hat Marcus Nachbauer, Vorsitzender der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, auf der gestern durchgeführten, digitalen Jahrespressekonferenz des Verbandes erklärt. 2019 wird im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs um 6,2 % auf 125 Mrd € erwartet. Nachbauer geht 2019 und 2020 jeweils von der Fertigstellung von 300.000 bis 310.000 neuen Wohnungen aus. 2018 wurden 287.000 neue Wohnungen fertiggestellt.

In der Sparte „Ausbau“ nimmt der Umsatz 2020 schätzungsweise um 3,6 % auf rund 96,8 Mrd € zu. 2019 wird ein Anstieg im selben Umfang auf 93,5 Mrd € erwartet. Die Sparte „Gebäudetechnik“ soll im kommenden Jahr rund 141 Mrd € umsetzen (+4,0 %). Für 2019 wird mit einer Zunahme um 4,8 % auf 136 Mrd € gerechnet.

Kumuliert über alle Sparten soll der Umsatz 2020 um 4,2 % auf rund 370 Mrd € zulegen, nach 354 Mrd € im laufenden Jahr (+5 %). Gegenwärtig werden in der Branche 3,3 Mio Personen beschäftigt; gegenüber 2015 entspricht dies einem Anstieg um 4,5 %.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Dürr verhandelt Akquisition im Umfeld der Homag Group

Kadant: Umsatz- und Ergebnisrückgang im Bereich Wood  − vor