|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Umsatz im Holzbau hat im November um 7,6 % zugelegt

08.02.2019 − 

Im November haben deutsche Holzbauunternehmen und Zimmereien 7,6 % mehr als im Vorjahresmonat umgesetzt. Laut den heute vom Statistischen Bundesamt (Destatis) veröffentlichten, vorläufigen Zahlen ist der Anstieg gegenüber dem für Oktober auf +16,8 % korrigierten Wert deutlich geringer ausgefallen.

Ungeachtet dessen hat der Holzbauumsatz damit im November den sechsten Monat in Folge zugenommen. Im Mai (-1,5 %) und im März (-7,1 %) war der Vorjahreswert jeweils verfehlt worden. Für die übrigen Monate hatte Destatis Umsatzsteigerungen um bis zu 25,1 % (Januar) ermittelt. Bezogen auf die ersten elf Monate lag der Umsatz um 7,8 % höher. Die Holzbaubetriebe und Zimmereien haben im selben Zeitraum 1,3 % mehr Mitarbeiter beschäftigt.

Im Hochbau haben sich die Umsätze ähnlich wie im Holzbau entwickelt. Kumuliert über die ersten elf Monate ist der Umsatz um 4,8 % gestiegen. Die Beschäftigtenzahl hat um 1,0 % zugenommen. Der Umsatz und die Beschäftigtenzahl im Bauhauptgewerbe haben sich im selben Zeitraum um 8,3 % bzw. 2,5 % erhöht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Biesse wird Campus-Standort Ulm Anfang März beziehen

Skogsstyrelsen muss bis zu 124 Stellen streichen  − vor