|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Saint-Gobain setzt weitere Änderungen im Management um

04.12.2018 − 

Der Baustoffkonzern Compagnie de Saint-Gobain hat im Rahmen der unter der Bezeichnung „Transform & Grow" laufenden Umstrukturierung Raimund Heinl zum CEO Deutschland und Österreich berufen. In dieser Funktion übernimmt Heinl zum 1. Januar 2019 unter anderem die operative Verantwortung für die regional ausgerichteten Geschäfte der Marken Saint-Gobain Glass Deutschland, Glass Solutions, Isover, Rigips und Weber. Zudem wird er die für seine Regionen zuständigen Serviceabteilungen der international tätigen Saint-Gobain-Bereiche leiten. Seit Januar 2007 ist Heinl CEO von Saint-Gobain Adfors, zuvor war er ab 1986 in verschiedenen Positionen für Saint Gobain Vetrotex tätig.

In der am 27. November veröffentlichten Mitteilung hat Saint-Gobain zudem bekannt gegeben, dass Michael Wörtler, CEO Construction Products Deutschland und Österreich, zum 31. Dezember in den Ruhestand verabschiedet wird. Zuvor hat Dr. Stefan Kranz bereits am 1. September von Wörtler den Vorstandsvorsitz bei Isover übernommen. Kranz, der seit 1999 in der Saint-Gobain Gruppe tätig ist, war zunächst in verschiedene Führungspositionen innerhalb des Bereiches Flachglas tätig, ab Juli 2015 als Vorsitzender der Geschäftsführung für Saint-Gobain Autoglas.

Im Zuge der laufenden Umstrukturierung wurde außerdem Vorstandsmitglied Benoit d’Iribarne zum 1.1.2019 Vice-President Technology and Industrial Performance von Saint-Gobain ernannt. Seit Januar 2016 koordiniert er als Präsident der Generaldirektion Mitteleuropa die Aktivitäten der Gruppe in Deutschland, Österreich und den Benelux-Ländern.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − SCM Group hat Diversified Machine Systems übernommen

Pesmel steuert Lager für Svezas Zellstoffprojekt bei  − vor