|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Rodenberg hat Flotte um drittes Schiff erweitert

20.03.2018 − 

Mitte Februar hat die Claus Rodenberg Waldkontor mit der „M/V Millerntor“ ein drittes Schiff für Holztransporte auf der Nord- und Ostsee in Betrieb gestellt. Das Schiff ergänzt die von Rodenberg seit 2010 bzw. 2014 betriebenen Schiffe „M/V St. Pauli“ und „M/V Reeperbahn“. Das zusätzliche Schiff ist 2003 gebaut worden und bis zum Verkauf an Rodenberg als „Bremer Anna“ von der Reederei Rörd Braren betrieben worden. Von Rodenberg wurde das Schiff für den Transport von Rundholz, Schüttgut wie Hackschnitzel, Pellets oder Zellstoff umgebaut. So wurden unter anderem die beiden Bordkrane entfernt. Das für Schüttgüter zur Verfügung stehende Ladevolumen der Millerntor liegt bei 6.173 m³. Das Ladevolumen für Rundholz beträgt 4.100 m³, davon 1.200 m³ auf Deck.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Spacva will Umsatz 2018 auf 220 Mio Kuna steigern

Ardex hat sich an australischer DTA Group beteiligt  − vor