|  
Sonstiges» weitere Meldungen

real Innenausbau hat Insolvenzantrag gestellt

18.03.2020 − 

Das Baudienstleistungsunternehmen für Innenausbauarbeiten und Ladenbau real Innenausbau hat am 16. März Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das zuständige Amtsgericht Mosbach hat Marcus Winkler von der Stuttgarter Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff & Partner zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Unternehmens bestellt. Winkler strebt eine Sanierung des Unternehmens an und will den Geschäftsbetrieb weiterführen. Das Insolvenzgeld steht die vollen drei Monate bis Ende Mai für die rund 180 Mitarbeiter am Firmensitz sowie in den vier Niederlassungen Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München zur Verfügung. Die der real Innenausbau verbundene real Shopfitting in Flaxweiler/Luxemburg und die möbelwerk hoch3 in Lauda-Königshofen sind von dem Verfahren nicht berührt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Andritz sagt am 25. März geplante Hauptversammlung ab

Erste Ausstellerabsagen für Holz-Handwerk  − vor