|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Raute setzt ab September Kurzarbeit in Nastola um

23.08.2019 − 

Der finnische Maschinen- und Anlagenhersteller Raute wird am Stammsitz Nastola ab September die Zahl der gewerblichen Mitarbeiter zeitweilig reduzieren. Laut einer gestern veröffentlichten Mitteilung konnten die Anfang August aufgenommenen Verhandlungen über zeitlich befristete Freistellungen inzwischen abgeschlossen werden. Das Unternehmen begründet die Maßnahmen, von denen bis zu 157 gewerbliche Mitarbeiter betroffen sind, mit dem anhaltend rückläufigen Auftragsbestand sowie dessen Auswirkungen auf das operative Geschäft und die Finanzsituation. Ausgehend von dem zum Ende des ersten Quartals 2018 erreichten Höchstwert von 142 Mio € hat sich der Auftragsbestand auf 72 Mio € per Ende Juni annähernd halbiert.

Nach Angaben von Raute soll in Abhängigkeit von Auftragsbestand und Auslastung flexibel über Umfang und Ablauf der Freistellungen entschieden werden. Laut der nun getroffenen Vereinbarung können diese bis zur Verbesserung der Marktsituation für einen Zeitraum von höchstens 90 Tagen ausgesprochen werden. Anfang August war das Unternehmen darüber hinaus davon ausgegangen, dass von den Maßnahmen im Mittel 30 Mitarbeiter betroffen sind und keine dauerhaften Kündigungen erforderlich werden.

zurück − UPM-Kymmene gibt Bau von Schiffen in Auftrag

China will zusätzliche Zölle auf US-Waren erheben  − vor