|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Ponsse baut in Vieremä neue Produktions- und Lagerhallen

25.01.2018 − 

Der finnische Forstmaschinenhersteller Ponsse wird im Jahresverlauf 2018 in Vieremä neue Produktions- und Lagerhallen in Betrieb nehmen. Mit dem Bau war bereits im vergangenen Jahr begonnen worden. Die neuen Gebäude werden ab März als Produktionslager genutzt. Hierfür wird ein automatisches Lager mit 15.500 Stellplätzen für Kleinteile und Komponenten sowie mit 3.900 Palettenstellplätze eingerichtet. Am Anschluss an den Umzug des Produktionslagers wird die Fertigung der Harvesterköpfe in den Erweiterungsbau verlagert. Im Sommer werden dann Produktionslinien für die Basismaschinen von Harvestern und Forwardern in Betrieb genommen.

Für den Erweiterungsbau hat Ponsse das Werksgelände von 2,5 ha auf 4 ha vergrößert. Zuletzt hatte Ponsse vor drei Jahren in die Fertigung von Forstmaschinen investiert. So waren 2015 neue Anlage und Räumlichkeiten für die Fertigung von Kranen in Betrieb genommen worden. Ebenfalls 2015 wurde ein Gebäude für die Produktentwicklung gebaut, in denen Prototypen gefertigt und getestet werden können. Die Investitionen waren damals mit 8,5 Mio € angegeben worden.

Ähnlich wie bei den Feiern zu der Werkserweiterung im Januar 2015, bei der die 10.000. Forstmaschine seit der Ponsse-Gründung 1971 übergeben wurde, erfolgte bei dem gestrigen Richtfest die Übergabe der 13.000. Maschine. Der Achtradharvester Ponsse Ergo wird über den deutschen Ponsse-Händler Wahlers Forsttechnik an das norddeutsche Forstunternehmen FoWi Holzeinschlag- und Holzhandelsunternehmen in Wiegersen ausgeliefert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Italien: Produktion ist noch stärker gestiegen als 2016

Valutec: Umsatz 2017 voraussichtlich über 300 Mio skr  − vor