|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Neuer Tarifvertrag für Säge- und Sperrholzindustrie

22.01.2018 − 

Der Verband der Finnischen Forstindustrie (Metsäteollisuus) hat sich als Arbeitgebervertreter mit der Industriegewerkschaft Teollisuusliitto auf einen neuen Tarifvertrag für Angestellte in Sägewerken und in der Sperrholzindustrie verständigt. Am vergangenen Samstag haben beide Parteien einem Vorschlag der nationalen Schlichtungskommission zugestimmt. Die Vereinbarung sieht für die Angestellten von Betrieben der mechanischen Holzverarbeitung Gehaltserhöhungen von jeweils 1,6 % für 2018 und 2019 vor. Darüber hinaus wurden Möglichkeiten einer flexibleren Arbeitszeitgestaltung vereinbart, die besonders von Arbeitgeberseite gewünscht worden war. Auch erlaubt der neue Tarifvertrag Säge- und Sperrholzwerken regionale Abweichungen von den nun getroffenen Vereinbarungen.

Mit den nun von beiden Seiten akzeptieren Vereinbarungen werden von der Gewerkschaft die in Form eines Überstundenstopps bereits begonnenen Arbeitskampfmaßnahmen beendet. Am 22. Dezember hatte die Gewerkschaft Angestellte von Sägewerken und Sperrholzherstellern aufgefordert, keine Überstunden mehr zu machen. Darüber hinaus war ab heute ein einwöchiger Streik angedroht worden, sollte es bis dahin zu keiner Anschlussvereinbarung für die am 30. November ausgelaufenen Tarifverträge gekommen sein.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Valutec: Umsatz 2017 voraussichtlich über 300 Mio skr

Einsprüche gegen Finnpulp-Projekt abgewiesen  − vor