|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Metsä hat in vier von fünf Divisionen deutlich zugelegt

17.05.2021 − 

Die finnische Metsä Group konnte aufgrund der international hohen Nachfrage nach Forst- und Holzprodukten im ersten Quartal in vier der fünf Divisionen deutliche Umsatz- und Ergebnisverbesserungen erzielen. Beim Vergleich mit dem Vorjahreswerten muss allerdings auch der mehrwöchige Streik in der der finnischen Holzindustrie berücksichtigt werden, durch den die Kennzahlen im ersten Quartal 2020 beeinträchtigt worden waren.

Im umsatzstärksten Geschäftsbereich „Pulp and Sawn Timber Industry“ wurden 561,1 Mio € erwirtschaftet, ein Plus von 36,4 %. Der Verkauf von Schnittholz hat um 36 % auf 410.000 m³ zugenommen, während der durchschnittliche Verkaufspreis um 21 % gestiegen ist. In der Division „Wood Products Industry“, in der das Geschäft mit Sperrholz und LVL (Kerto) zusammengefasst wird, ist der Umsatz um 61,2 % auf 140,7 Mio € gestiegen. Das Verkaufsvolumen hat sich im Berichtszeitraum um 72 % auf 138.000 m³ erhöht. In dem auf Forstaktivitäten ausgerichteten Geschäftsbereich „Wood Supply and Forest Services" wurde ein Umsatzanstieg von 20,0 % auf 516,5 Mio € erreicht; insgesamt hat Metsä in den ersten drei Monaten 9,565 Mio m³ Rundholz zur Verfügung gestellt. Die Division „Paperboard Industry" verzeichnete ein Umsatzwachstum auf 493,7 Mio €. Lediglich im Geschäftsbereich „Tissue and Greaseproof Papers" musste Metsä Rückgänge hinnehmen. Im Vergleich zum außergewöhnlich hohen Umsatz im ersten Quartal 2020, der vor allem durch die Corona-Krise in die Höhe getrieben worden war, hat die Division mit 223,6 Mio € einen um 23,6 % niedrigeren Umsatz erwirtschaftet.

Der Gesamtumsatz der Metsä Group ist im ersten Quartal um 11,7 % auf 1,400 Mrd € gestiegen. Das EBITDA hat um 77,7 % auf 253,8 Mio € zugelegt. Das bereinigte operative Ergebnis hat sich mit 173,9 Mio € mehr als verdoppelt. Mit 98,0 Mio € hat sich der Periodengewinn fast verdreifacht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Neues Homag-Geschäftsfeld ist zum 1. April gestartet

ifo Institut: Materialmangel beeinträchtigt Bautätigkeit  − vor