|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Metsä hat Hauptverwaltungsgebäude in Espoo verkauft

28.01.2021 − 

Die finnische Forst-, Holz- und Papierkonzern Metsä Group hat ihr Hauptverwaltungsgebäude am Stammsitz Espoo an den Immobilieninvestor NREP mit Standorten in Skandinavien, Luxemburg und Großbritannien verkauft.

Metsä war einer der bislang zwei Eigentümer der im Stadtteil Tapiola gelegenen Immobilie. Die Versicherungsgesellschaft Mela als zweite Eigentümerin hat ihren Anteil ebenfalls an NREP veräußert. Die Transaktion wurde im Rahmen einer Sale and Lease back-Vereinbarung abgewickelt. Sowohl Metsä als auch Mela werden das Gebäude somit in Zukunft langfristig als Mieter weiterhin nutzen. Metsä beschäftigt an dem Standort rund 500 Mitarbeiter.

Insgesamt hat NREP rund 90 Mio € für das Objekt mit einer vermietbaren Fläche von rund 20.000 m² bezahlt. Davon sind rund 44 Mio € an Metsä geflossen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Freizeitfahrzeugproduktion um 6,9 % zurückgegangen

Ikea hat Forest Postive Agenda 2030 vorgelegt  − vor