|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Interfor weist Nettoverlust von 30,4 Mio Can$ aus

15.02.2016 − 

Mit einem Nettoergebnis in Höhe von -3,5 Mio Can$ lag die kanadische Interfor Corp. auch im vierten Quartal 2015 in der Verlustzone und blieb damit das fünfte Quartal in Folge im Minus. Das um Restrukturierungs-, Anlauf- und Finanzierungskosten sowie Währungsveränderungen bereinigte Ergebnis lag bei -4,12 Mio Can$. Das Adjusted EBITDA konnte zwar auf 35,8 Mio Can$ im Vergleich zum dritten Quartal mehr als verdreifacht werden, blieb damit aber dennoch um rund 4 % hinter dem entsprechenden Wert des Vorjahresquartals zurück.

Eine mit 568 Mio bdft im Vergleich zum Vorjahr um rund 10 Mio bdft geringere Nadelschnittholzproduktion sowie ein Rückgang der Verkaufszahlen um 5 Mio bdft auf 615 Mio bdft konnte durch höhere Verkaufspreise kompensiert werden, so dass der im vierten Quartal erwirtschaftete Umsatz mit 411,4 Mio Can$ noch um rund 6 % über dem Vorjahreswert lag.

Augfgrund der Akquisitions bedingt höheren Produktions- und Verkaufszahlen weist Interfor für das Gesamtjahr 2015 eine Umsatzsteigerung um 14,5 % auf 1,687 Mrd Can$ aus. Das operative Ergebnis sowie das Nettoergebnis lagen hingegen mit -35,9 Mio Can$ bzw. -30,4 Mio Can$ jeweils im Minus.

Die Nettoverbindlichkeiten zum Stichtag 31. Dezember lagen bei insgesamt 452 Mio Can$ und damit mehr als doppelt so hoch wie zum selben Zeitpunkt des Vorjahres.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Rumänien: Änderungen im Erlass zum Holzverkauf

Rumänien: Wettbewerbsbehörde untersucht Holzeinkauf  − vor