|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Im Wohnungsbau wurden 22,2 % mehr Aufträge erteilt

23.11.2018 − 

Im deutschen Wohnungsbau hat der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im September gegenüber dem Vorjahresmonat um 22,2 % zugenommen. Damit wurde laut den heute vom Statistischen Bundesamt (Destatis) im September der höchste Anstieg in diesem Jahr verzeichnet. Zugenommen hatten die Aufträge auch im Januar (+5,9 %), Februar (+1,5 %), April (+8,2 %), Mai (+3,1 %), Juli (+9,7 %) und August (+7,0 %). Im März (-9,0 %) und Juni (-5,5 %) waren die Vorjahreswerte verfehlt worden.

Nominal haben Wohnungsbauunternehmen im September mit 1,642 Mrd € einen um 25,9 % höheren Auftragseingang verbucht. Kumuliert über die ersten neun Monate wurde ein Anstieg um 8,9 % auf 12,925 Mrd € verzeichnet. Im selben Zeitraum ist der Umsatz um 10,6 % auf 14,332 Mrd € gestiegen.

Bezogen auf das gesamte Bauhauptgewerbe haben
Auftragseingang und Umsatz in den ersten neun Monaten jeweils um rund 9 % auf 59,265 Mrd € bzw. 58,900 Mrd € zugenommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Substratwerk von Ziegler ab Jahresbeginn im Regelbetrieb

Niedrigwasser erschwert zunehmend Holzexporte  − vor