|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Housing Starts haben im Februar wieder nachgegeben

19.03.2020 − 

In der Zwölfmonatsperiode bis einschließlich Februar haben die Housing Starts in den USA im Vergleich zu den für Januar korrigierten Daten um 1,5 % auf 1,599 Mio Einheiten abgenommen. Für die zwölf Monate bis einschließlich Januar hatte das U.S. Census Bureau und dem U.S. Department of Housing and Urban Development gegenüber Dezember eine Zunahme um 1,4 % ausgewiesen. Während bei Einfamilienhäusern ein Anstieg um 6,7 % auf 1,072 Mio Einheiten verzeichnet wurde, haben die Housing Starts in Mehrfamilienhäusern um 17,0 % auf 508.000 Einheiten nachgegeben.

Die Baugenehmigungen und Fertigstellungen haben in den zwölf Monaten bis einschließlich Februar ebenfalls abgenommen. Die Baugenehmigungen haben mit 1,464 Mio Einheiten den Vormonatswert um 5,5 % verfehlt. Ein Rückgang der Genehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (-20,2 % auf 415.00 Einheiten) konnte nur teilweise durch Zuwächse bei Einfamilienhäusern (+1,7 % auf 1,004 MIo Einheiten) und Wohnungen in Zwei- bis Vierfamilienhäusern (+4,7 % auf 45.000 Einheiten) ausgeglichen werden. Die Fertigstellungen lagen mit 1,316 Mio Einheiten nur knapp unter dem Vormonatswert. Während die Zahl der fertiggestellten Einfamilienhäuser um 14,1 % auf 1,027 Mio Einheiten zugelegt hat, haben die in Mehrfamilienhäusern fertiggestellten Wohnungen um ein Drittel auf 280.000 Einheiten abgenommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Remmers produziert inzwischen auch Desinfektionsmittel

Andritz sagt am 25. März geplante Hauptversammlung ab  − vor