|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Homag Group steigt mit 80 % bei System TM ein

09.10.2020 − 

Mit der Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an dem dänischen Holzbearbeitungsmaschinenhersteller System TM und dem damit verbundenen Aufbau des neuen Geschäftsfelds „Construction Elements Solutions“ will die Homag Group ihre Aktivitäten im Holzbaubereich weiter ausbauen. Dem Geschäftsfeld werden die 80 %-Beteiligung an System TM, die Anfang 2020 auf 100 % ausgebaute Beteiligung an Weinmann sowie das bisherige Angebotsprogramm der Homag Group im Bereich Massivholzverarbeitung zusammengefasst. Darüber hinaus wird die im ersten Quartal 2019 vereinbarte Kooperation mit dem Abbundanlagenhersteller Hundegger fortgeführt.

Homag will über das neue Geschäftsfeld künftig auch im Bereich Holzbau als Systemlieferant für die Produktion von Holzbauelementen, wie zum Beispiel Brettsperrholz, auftreten und dabei Maschinen für die gesamte Prozesskette liefern. System TM soll dabei automatisierte Systeme für die sekundäre Massivholzverarbeitung, wie zum Beispiel Optimierungskappsägen und Keilzinkenanlagen, beisteuern. In Nordamerika wird das Unternehmen bereits seit längerer Zeit von der zur Homag Group gehörenden Stiles Machinery vertreten, so dass dort bereits gemeinsame Projekte realisiert wurden.

Der Verkauf der Mehrheitsanteile an Homag erfolgte im Rahmen einer Nachfolgelösung, mit der sich die Unternehmensgründer Poul und Ingrid Thøgersen zurückziehen. Durch die Integration von System TM mit seinen rund 130 Mitarbeitern soll der Umsatz der Homag Group im Bereich Massivholzbearbeitung von einem zweistelligen Millionen Euro-Betrag auf einen niedrigen dreistelligen Millionen Euro-Betrag steigen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − USTR untersucht Import von Holzprodukten aus Vietnam

Holzbauunternehmen haben auch im Juli mehr umgesetzt  − vor