|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Holzheizkraftwerk Klagenfurt-Ost nimmt offiziell Betrieb auf

16.11.2017 − 

Das jahrelang umstrittene Holzheizkraftwerk Klagenfurt-Ost in Hörtendorf der Bioenergie Kärnten hat heute offiziell den Betrieb aufgenommen. Mit dem Probebetrieb wurde bereits im Februar begonnen. Seit April läuft die Anlage unter Volllast. Der Anschluss an die Fernwärmeleitung war Ende März erfolgt.

In dem rund 50 Mio € teuren Holzheizkraftwerk werden ausschließlich Hackschnitzel aus Waldholz eingesetzt. Der Holzbedarf des auf eine Leistung von 50 MW thermisch und 12,4 MW elektrisch ausgelegten Werks liegt bei jährlich rund 90.000 t/atro. Das Waldholz wird gehackt nach Hörtendorf geliefert oder dort mit Mobilhackern aufgearbeitet.

Zusammen mit dem bereits seit zehn Jahren bestehenden Holzheizkraftwerk Klagenfurt Süd und dem Holzheizkraftwerk Klagenfurt-Nord in Liebenfels, dessen Umbau und Erweiterung demnächst abgeschlossen sein soll, werden rund 30.000 Einwohner in Klagenfurt mit Fernwärme versorgt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Baugenehmigungen haben um 13,2 % nachgegeben

Früherer Constantia-Vorstand Maier verlässt Porr AG  − vor