|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Holzbauumsatz ist im Oktober um 17,4 % gestiegen

10.01.2019 − 

Im Oktober 2018 haben deutsche Holzbauunternehmen und Zimmereien 17,4 % mehr als im Vorjahresmonat umgesetzt. Laut den heute vom Statistischen Bundesamt (Destatis) veröffentlichten Zahlen wurde damit nach Januar (+25,1 %) die zweithöchste Umsatzsteigerung in den ersten zehn Monaten erreicht. Zugenommen hatten die Umsätze auch im Februar (+15,7 %), April (+7,5 %), Juni (+9,6 %), Juli (+11,4 %), August (+6,6 %) und September (+5,3 %). Verfehlt wurden die Vorjahreswerte im März (-7,1 %) und Mai (-1,5 %). Bezogen auf die ersten zehn Monate hat der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,9 % zugelegt. Die Beschäftigtenzahl hat sich um 1,3 % erhöht.

Die Hochbauunternehmen haben im Oktober 12,4 % mehr umgesetzt. In den übrigen Monaten eine ähnliche Umsatzentwicklung wie im Holzbau verzeichnet. In den ersten zehn Monaten hat sich der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 4,9 % erhöht. Der im Bauhauptgewerbe erwirtschaftete Umsatz hat im Oktober den Vorjahreswert um 16,8 % übertroffen. Kumuliert über die ersten zehn Monate wurde ein Zuwachs um 8,2 % erreicht. Die Zahl der Beschäftigten ist um 2,5 % gestiegen. Nach Angaben von Destatis sind die Umsatzzuwächse teilweise auf das gegenüber dem Vorjahr gestiegene Preisniveau für Bauleistungen zurückzuführen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Asunta wird als Chairman von Metsäliitto bestätigt

Erneuter Insolvenzantrag von Werner Forsttechnik  − vor