|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Holzbauumsatz hat sich im Dezember abgeschwächt

09.03.2018 − 

Die Umsätze deutscher Zimmereien und Holzbauunternehmen haben im Dezember 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,8 % nachgegeben. Laut der heute vom Statistischen Bundesamt für das Bauhauptgewerbe veröffentlichten Statistik hat sich damit die positive Umsatzentwicklung im Oktober (+4,5 %) und November (+7,6 %) wieder gedreht.

In den vorangegangen Monaten standen Zuwächsen im Januar (+1,2 %), März (+9,4 %), Mai (+11,8 %), Juli 3,9 % und August +4,3 % gesunkene Umsatzzahlen im Februar (-5,8 %), April (-1,2 %), Juni (-1,8 %) und September (-0,6 %) gegenüber.

Bezogen auf das Gesamtjahr 2017 haben die Zimmereien und Holzbauunternehmen 2,5 % mehr als im Vorjahr umgesetzt. Damit wurden in jedem Jahr der seit 2010 vom Statistischen Bundesamt ermittelten Umsatzzahlen die Vorjahreswerte überschritten. 2011 war der Zuwachs mit 13,4 % am größten.

Die Hochbauunternehmen haben im vergangenen Jahr 5,5 % mehr als ein Jahr zuvor umgesetzt. Im Bauhauptgewerbe insgesamt wurde eine Zunahme um 5,0 % erreicht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Jowat hat Kooperation mit indischer Pidilite vereinbart

Bauindustrie prognostiziert Umsatzanstieg um 2,6 %  − vor