|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Holzbauumsatz hat im November um 2,8 % zugelegt

10.02.2020 − 

Deutsche Zimmereien und Holzbauunternehmen haben im November 2,8 % mehr als im Vorjahresmonat umgesetzt. Laut den heute vom Statistischen Bundesamt (Destatis) veröffentlichten Zahlen hat der korrigierte Oktober-Wert 2,1 % höher gelegen. Einstellig gewachsen war der Holzbauumsatz auch im Januar, Juli und August. Im März (+14,6 %) war die höchste Zuwachsrate im vergangenen Jahr erreicht worden. Zweistellig gestiegen war der Umsatz auch im Februar, April, Mai und September. Im Juni (-3,1 %) war der Vorjahreswert verfehlt worden. In den ersten elf Monaten hat der Umsatz um 7,2 % zugelegt, die Beschäftigtenzahl lag um 2,0 % höher.

Im Bauhauptgewerbe und im Hochbau wurde in den ersten elf Monaten eine ähnliche Umsatzentwicklung wie im Holzbau verzeichnet. Im Bauhauptgewerbe hat der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 5,2 % zugenommen, die Beschäftigtenzahl ist um 1,9 % gestiegen. Im Hochbau hat der Umsatz um 4,0 % zugelegt, die Beschäftigtenzahl hat sich um 0,5 % erhöht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Westag & Getalit profitiert von Verkauf der AKP-Anteile

LKW-Kartell: Landgericht weist Schadensersatzklage ab  − vor