|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Frankreich: Baustarts haben um 8 % nachgegeben

06.05.2019 − 

Im ersten Quartal haben die Baustarts in Frankreich gegenüber dem Vorjahr um 8 % auf 90.300 Einheiten abgenommen. Damit hat sich die im Jahr 2018 verzeichnete, negative Entwicklung (-4 % auf 420.000 Einheiten) noch verstärkt. Das französische Bauministerium hat in seiner am 29. April für das erste Quartal veröffentlichten Statistik bei Einfamilienhäusern einen Rückgang um 9 % auf 30.700 Einheiten ausgewiesen. Im selben Umfang gesunken sind die Baustarts von Wohnungen in Reihen- (9.400 Einheiten) und Mehrfamilienhäusern (44.200 Einheiten) sowie in Wohnheimen (5.900 Einheiten).

Die Baugenehmigungen haben im ersten Quartal mit insgesamt 100.600 Einheiten den Vorjahreswert um 9 % verfehlt. Die Genehmigungen für Einfamilienhäuser (-6 % auf 33.200 Einheiten) sowie für Wohnungen in Reihen- (-15 % auf 11.000 Einheiten) und Mehrfamilienhäusern (-11 % auf 49.600 Einheiten) haben ebenfalls abgenommen. Der Rückgang konnte durch die gestiegenen Genehmigungen in Wohnheimen (+13 % auf 6.800 Einheiten) bei weitem nicht ausgeglichen werden. ?

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Brüning führt Verkaufsgespräche über TimberMacPom

Hornbach-Tochter hat mit Brennholz-Produktion begonnen  − vor